Hirsch Natur

Die Geschichte von HIRSCH NATUR reicht zurück bis ins Jahr 1928. Damals gründete der Gastwirt und Handelsvertreter Franz Kloppenborg in dem kleinen Ort Laer bei Münster eine Strumpffabrik. Anfangs wurden dort hauptsächlich solide Arbeitssocken hergestellt. Seit über 30 Jahren jedoch gehört auch hochwertige Socken aus nachhaltigen Rohstoffen zum Sortiment. Nicht ganz zufällig ist der Firma daher auch Gründungsmitglied sowohl des Arbeitskreises Naturtextil e.V. als auch des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft.

Bei HIRSCH NATUR findet Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau Verwendung, aber auch abseits der Wahl der Rohstoffe ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie. Seit 2009 erzeugen Solarzellen bereits die Hälfte des Bedarfs der Firma, und die Produktionsabfälle sowie das Verpackungsmaterial der Garne werden von Partnerbetrieben im nahen Emsdetten komplett recycelt. Darüber hinaus wird beim Vorwaschen der Strümpfe darauf geachtet, dass der Wasserverbrauch möglichst niedrig ist.


Hirsch_Natur

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite