Soziale Verantwortung

Soziale Verantwortung





Tierrechte sind uns wichtig. Aber nicht alles, worum es geht.


Wie könnt ihr faire Arbeitsbedingungen garantieren?


Faire Arbeitsbedingungen sind für uns unerlässlich. Wir möchten, dass alle Menschen, die in den Herstellungsprozess der Produkte involviert sind, auch gerecht bezahlt und mit Respekt behandelt werden. Etwa 85% der Ware in unserem Sortiment wird innerhalb der Europäischen Union hergestellt, wo folglich auch die Richtlinien der EU bezüglich des Arbeitsschutzes und der Arbeitnehmer_innenrechte gelten.

Und auch bei den Hersteller_innen, die außerhalb der EU fertigen lassen, legen wir Wert auf entsprechend ausreichende Arbeitsbedingungen.

Dabei reichen uns Versprechen und Zertifikate nicht aus. Wir machen uns auch vor Ort ein Bild.

Unsere Mitarbeiter_innen besuchen deshalb Fabriken – vor allem jene außerhalb der EU – und untersuchen, ob die Herstellungsbedinugngen unseren und euren Ansprüchen genügen. Wir achten dabei besonders auf gerechte Vergütung, geregelte Arbeitszeiten und Pausen und saubere und sichere Arbeitsumgebungen. Wenn Hersteller_innen sich solchen Besuchen kategorisch verweigern, kommen sie für uns als Partner_innen gar nicht erst in Frage.

Sollten bei einer unserer Hersteller_innen Zweifel aufkommen und auch nicht ausgeräumt werden, beenden wir die Zusammenarbeit.


Sole Runner Produktionsstätte in Indien © avesu

Was ist mit dem Transport der Schuhe?


Ein großer Teil des CO2-Fußabdrucks der weltweit konsumierten Produkte resultiert aus deren Transport. Daher ist wichtig, diese Wege möglichst kurz zu halten und sie so effizient wie möglich zu gestalten. Somit ist es auch kein Zufall, dass der größte Teil unseres Sortiments in Europa hergestellt wird.

Für den Versand aus unserem Online Store nutzen wir DHL Go Green, den klimaneutralen Versand von DHL. Die entstehenden CO2-Emmisionen werden neutralisiert, indem nach internationalen Standards zertifizierte Klimaschutzprojekte in entsprechendem Umfang unterstützt werden.

Für uns selbst und für den Transport kleiner Mengen Ware innerhalb Berlins nutzen wir ein Elektro-Lastenfahrrad, das uns schnell und umweltschonend durch den Stadtverkehr bringt. Den CO2-Ausstoss unseres Online Stores neutralisieren wir mit dem Projekt »i plant a tree«, dass für uns Bäume im Berliner Umland anpflanzt.

All das kann natürlich nur ein Anfang sein. Wir sind immer auf der Suche nach innovativen Konzepten, um avesu immer noch ein Stückchen nachhaltiger zu machen.


Wie nachhaltig ist avesu selbst?


Das gesamte Geschäftsmodell von avesu ist um den Gedanken der Nachhaltigkeit herum aufgebaut. Unser erstes Ladengeschäft im Prenzlauer Berg in Berlin befindet sich in einem Passivhaus, also einem Gebäude, das so hervorragend isoliert ist, dass es keine Heizung im herkömmlichen Sinne benötigt. Wir verwenden ausschließlich Ökostrom, und die CO2-Emissionen unseres Online Shops werden durch das Pflanzen von Bäumen im Berliner Umland ausgeglichen. (Mehr zum Projekt i plant a tree)

Wir verwenden nachhaltige und recycelbare Materialien, egal ob in unseren Stores, im Lager oder im Office. Verpackungsmaterial von verkauften Schuhen landet nicht einfach im Müll, sondern wird als Füllmaterial für unsere Pakete aus dem Online Store verwendet.

Vom Fair-Trade-Kaffee im Büro über die Öko-Seife im Bad, bis hin zu Paketklebeband, das aus Papier ist und nicht aus Plastik, – es gibt immer etwas, das wir tun können, um unsere Arbeit noch ein Stück nachhaltiger zu gestalten und wir freuen uns über jeden Schritt, den wir in diese Richtung gehen können.


Wie sind die Arbeitsbedingungen bei avesu?


Natürlich möchten wir die Standards, die wir von anderen erwarten, auch selbst einhalten. Diese hippen Cafés, die fair gehandelten Kaffee anbieten, die eigenen Mitarbeiter_innen aber zu Hungerlöhnen schuften lassen, sind doch ziemlich ironisch, oder? Deshalb bezahlen wir unsere Angestellten anständig und bemühen uns, ein Klima zu schaffen, in dem sie und ihre Arbeit die Wertschätzung erlangen, die sie verdienen.

Es ist uns wichtig, dass wir miteinander auch zwischenmenschlich gut auskommen, und dass ebenso auf individuelle Bedürfnisse der einzelnen Angestellten eingegangen wird. Wir versuchen Arbeitszeiten flexibel zu halten, egal ob jemand das Kind von der Schule abholen, sich um den kranken Hund kümmern oder rechtzeitig zur Bandprobe kommen muss.

Hierarchien sind auch nicht so unser Ding. Wir bemühen uns lieber darum, dass alle bei avesu miteinander in direktem Austausch stehen und die Möglichkeit besteht, auch eigene Gedanken, Wünsche und Bedürfnisse zu kommunizieren.

Dass Diskriminierung irgendeiner Art ein No-Go ist, ist für uns als moderne_r Arbeitgeber_in mit ethischem Anspruch ohnehin eine Selbstverständlichkeit. Uns sind alle Lebewesen wichtig – das gilt natürlich auch für diejenigen, die bei uns arbeiten.