ekn

Der Name EKN – gesprochen „i’kin“ – stammt aus dem Türkischen und bedeutet so viel wie „Samen“ oder „Saatgut“, und so lässt sich auch die Philosophie der Marke verstehen als das Pflanzen guter Ideen in der Hoffnung, dass etwas Großes und Dauerhaftes daraus wächst.


Die Schuhe von EKN werden in Portugal in der Nähe der Stadt Porto gefertigt – viele von ihnen in Handarbeit. Etwa 70 Menschen arbeiten in der dortigen Manufaktur, wobei auf gute und faire Arbeitsbedingungen großen Wert gelegt wird. Verwendet werden bei der Herstellung soweit möglich recycelte Materialien und natürliche Rohstoffe aus biologischen Anbau. So kommen zum Beispiel Bio- Baumwolle, Kork und recycelte Kunststoffe zum Einsatz.


Die Kartons, in den denen die Schuhe kommen, sind aus recyceltem Papier und die Logistik wird CO²-neutral abgewickelt. Auch im Büro im heimischen Frankfurt wird konsequent auf Atomstrom, nicht recyceltes Papier und konventionelle Reinigungsmittel verzichtet. Wo immer es geht, versucht EKN auf Nachhaltigkeit zu setzen. Dass das noch lange keine Selbstverständlichkeit ist, zeigt nur, wie notwendig es noch immer ist.


ekn

13 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

13 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite