Native Shoes

Vegane Schuhe von NATIVE SHOES

NATIVE SHOES wurde 2009 im kanadischen Vancouver gegründet, die Geschichte der Marke reicht jedoch noch zwei Jahre weiter zurück. Damals, 2007, erzähle Damien van Zyll de Jong seinen Mitreisenden auf der Rückfahrt von einem Snowboarding-Ausflug erstmals von seiner Idee, eine eigene Schuhmarke zu gründen. Er wollte jedoch keine herkömmlichen Schuhe aus Canvas oder sogar Leder machen. Ihm schwebte etwas ganz Anderes vor.

Die ersten Modelle, die NATIVE SHOES herausbrachte, waren dann auch solche, die komplette aus EVA gegossen wurden. Der Erfolg war überwältigend. Irgendwann jedoch hatte van Zyll de Jong Lust auf mehr, und so folgten bald etliche andere Modelle, die verschiedene Mikrofasern als Obermaterial verwendeten. Doch egal ob Slip-on-Sneaker oder Schnürstiefel – Schuhe von NATIVE SHOES waren und sind immer auf den ersten Blick als solche zu erkennen, weil ihr Design und ihr Style nach wie vor absolut einzigartig sind.

Auch in Sachen Nachhaltigkeit ist NATIVE SHOES bemüht, immer neue Wege zu gehen. Die verwendeten Kunststoffe sind phtalat- und BPA-frei und enthalten auch keine Formaldehyde, für die Verpackung werden recycelte Materialen verwendet, der spezielle, sehr effiziente Herstellungsprozess produziert ausgesprochen wenig Müll und selbstverständlich sind alle Schuhe zu 100 Prozent vegan.


NATIVE SHOES

11 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

11 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite