1.000+ vegane schuhe & accessoires | SALE | Versankostenfrei ab 45 €

Bitte beachten | In der Vorweihnachtszeit kann es zu LIEFERVERZÖGERUNGEN bei der DHL kommen

VOr weihnachten LIEFERVERZÖGERUNGEN MÖGLICH

TOMS

Vegane Schuhe von TOMS

Die Geschichte von TOMS ist die Geschichte von Blake Mycoskie. Der Sohn eines Chirurgen und einer Autorin wurde im texanischen Arlington im Großraum Dallas geboren und war in seiner Jugend ein erfolgreicher Tennisspieler. Spätestens jedoch, als während seiner Collegezeit eine Verletzung seiner sportlichen Karriere ein vorzeitiges Ende setzte, zeigte sich, dass er ein ungewöhnlich gutes Händchen für alles Geschäftliche hatte. Noch auf dem College hatte er seine erste Firma, einen Reinigungsservice für Kleidung, gegründet. Es folgten eine Firma, die Werbung Countrymusik machte, und später ein Fernsehsender. 2006 jedoch geschah etwas, das Mycoskies Leben für immer verändern sollte.

Auf einer Reise durch Argentinien wurde er zum einen damit konfrontiert, wie arm viele Menschen dort waren, was ihn sichtlich schockierte. Viele Familien schien so arm zu sein, dass ihre Kinder nicht einmal Schuhe besaßen. Zum anderen aber entdeckte er an den Füßen von Polospielern eine Art Schuhwerk, die er bis dahin nicht kannte und deren schlichte Funktionalität ihn tief beeindruckte. Beides ging ihm nicht aus dem Kopf und in Mycoskies Hirn begann es zu arbeiten. Kaum zurück in den USA machte er sich daran, eine Firma zu gründen, die beides miteinander verband und die heute für viele als perfektes Beispiel dafür gilt, dass alternative, von einer sozialen Ethik getragene Geschäftsmodelle doch funktionieren können.

TOMS wurde ursprünglich unter dem Namen „Shoes for Tomorrow Project“ gegründet, und genau darum ging es Mycoskie: Er wollte mit seinen Schuhen dazu beitragen, dass es ein besseres Morgen geben würde. Seine Grundidee ist dabei eben so simpel wie genial. Unter dem Motto „One for One“ sollte für jedes Paar verkaufter Schuhe anderswo bedürftigen Kindern ein weiteres Paar umsonst gegeben werden. Noch 2006 kam Mycoskie mit 10.000 Paar Schuhen im Gepäck nach Argentinien zurück, im Jahr darauf gingen 50.000 Paar nach Südafrika. Und so ging es weiter. Bis heute wurden mehr als sagenhafte 86 Millionen Paar Schuhe gespendet.

Längst ist TOMS weit über die ursprüngliche Idee hinausgewachsen. Zwar stehen noch immer die klassischen, als Alpargatas bekannten leichten Canvasschuhe im Mittelpunkt, deren klassische Sohle aus Seilen von TOMS durch eine langlebigere Sohle aus Gummi ergänzt wurde. Es gibt von TOMS heute jedoch auch Sandalen und Sneaker, Taschen und Brillen und sogar Kaffee. Und auch was die Spendenprojekte betrifft hat TOMS sein Engagement deutlich ausgeweitet. So werden heute neben Schuhen auch Projekte unterstützt, die sichere Geburten ermöglichen, Menschen besseren Zugang zu Trinkwasser geben oder aber das Augenlicht erhaltende Operationen finanzieren, die aus westlicher Sicht zwar billig erscheinen, für viele Menschen in anderen Ländern jedoch unerschwinglich sind. All das macht TOMS zu einer wahrhaft einzigartigen Firma, und wir freuen uns sehr, Schuhe der Marke bei uns anbieten zu können.


TOMS

12 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

12 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

To top